Skip to content Skip to main navigation Skip to footer

Wählergruppe ,,Anhausener Bürger“ stellt Wahlvorschlag auf – Heinz-Otto Zantop als Listenführer und Bürgermeisterkandidat bestätigt – Erfolgreiche Arbeit fortführen

Die Wählergruppe ,,Anhausener Bürger“ Liste Zantop hatte am 16. April alle wahlberechtigten Bürgerinnen und Bürger zu einer Wahlberechtigtenversammlung eingeladen. Zahlreiche Bürgerinnen und Bürger folgten der Einladung und bestätigten den Wahlvorschlag, mit Heinz-Otto Zantop auf Listenplatz eins. Die weiteren Plätzen belegten: Achim Kopper, Torsten Gehrke, Timo Lauterborn, Andreas Rockenfeller, Achim Krokowski, Uwe Runkel, Andrea Linn-Seiffert, Detlef Miltz, Timo Zantop, Svenja Linn, Klaus Lemgen, Andreas Sperling, Anne Fischbach, Niklas Bay, Christian Eich, Uwe Kurz, Jens Riehl, Sebastian Kutscher und Jürgen Schwieder.

Somit stellt sich mit zwölf Ratsmitgliedern und sieben neuen Kandidaten ein erfahrenes und kompetentes Team zur Wahl.

Des Weiteren wurde Heinz-Otto Zantop als Kandidat für das Bürgermeisteramt vorgeschlagen, was von der Versammlung einstimmig bestätigt wurde.

Heinz-Otto Zantop informierte die Versammlung über die erfolgreiche Arbeit der letzten fünf Jahre und betonte dabei, dass der gesamte Gemeinderat sehr viele Themen behandeln und umsetzen konnte: So wurde eine bürgernahe und transparente Gemeinderatsarbeit sowie eine ausgewogene und solide Haushaltspolitik fortgeführt. Ein neuer Grillplatz mit Überdachung konnte fertiggestellt werden. Das Jugend- und Kulturzentrum wurde zu zwei Wohnungen umgebaut. Die Umstellung der Straßenbeleuchtung auf LED-Technik innerorts und im Gewerbegebiet konnte abgeschlossen werden, wodurch die Ortsgemeinde jährlich ca. 20.000,00 € an Energiekosten einspart. Der Bau einer E-Ladesäule mit zwei Lademöglichkeiten der auf dem Parkplatz der Iserbachschleife stellt eine Verbesserung der Infrastruktur da. Der Spielplatz am Kaisergarten wurde mit neuen Spielgeräten ausgestattet und der Fußweg zur Multifunktionsfläche erhielt eine neue Pflasterung. Für mehr Sicherheit beim Überqueren der stark befahrenen L 258 (zwischen 9.000 und 10.000 Fahrzeuge täglich) sorgt die Errichtung der lang ersehnten Fußgängerampel.

Das Seniorenprojekt mit Wohnpflegegemeinschaft für 12 Personen und Tagespflege für 18 Personen befindet sich in der Umsetzung. Ende des Jahres wird die Einrichtung in Betrieb genommen.

Der Bau des Lebensmittelmarktes soll im Sommer dieses Jahr starten. Die Baugenehmigung liegt vor.

Das digitale Projekt Dorf Funk und die Webseite Kirchspiel online ist abgeschlossen und wird ehrenamtlich weiterentwickelt.

Damit Projekte weiterentwickelt werden können und Anhausen eine zukunftsfähige Gemeinde bleibt, sind für die nächsten fünf Jahre folgende Themenschwerpunkte angedacht.

  • Sanierung ehemaliges Feuerwehrhaus
  • Machbarkeit von Windkraftanlagen
  • Weiterführung des Seniorenprojekts
  • Ehrenamtsbörse, Ausbau Ehrenamt
  • Angebote für Kinder und Jugendliche
  • Angebot von Kulturveranstaltungen
  • Zusammenarbeit mit den Gemeinden des Kirchspiels Anhausen
Zurück zum Anfang